UDS – Ugly Drum Smoker

Ugly Drum Smoker

Ein Mann, eine Tonne, viele Schrauben und weiteres diverses Zeug.  Heute möchte ich euch meinen UDS (Ugly-Drum-Smoker) vorstellen. Leider habe ich vom Bau keine Bilder gemacht, im Netz gibt es dazu aber genug Anleitungen und Ideen.
Durch Berichte in diversen Blogs und Foren bin ich auf „Low and Slow“ aufmerksam geworden. Relativ schnell war klar ein UDS musste gebaut werde. So habe ich mir eine Tonne (200l Fass) organisiert und diese Sandstrahlen lassen.

Viele  entfernen die Lackierung der Tonne mit einem großen Feuer, doch ich wollte nicht gleich die Nachbarschaft meiner Schwiegereltern einräuchern bevor etwas richtiges gesmoked wird. Eine ausrangierte Waschmaschinentrommel habe ich von einem Kundendienstgeschäft bekommen. Sämtliches anderes Material, wie Rollen, Grillrost usw. gibts im Baumarkt, auf ebay und den üblichen Verdächtigen.

Gefühlte hundert Löcher später habe ich die Tonne dann mit hitzebeständigen Sprühlack lackiert. Nach einer kurzen Trockungszeit, welche wohl den 33°C  Grad im Schatten zu geschuldet war, bekam das Fass noch schnell drei Bockrollen. Drei Kugelhähne zur Zuluftregulierung wurden unten an der Tonne mittels, Nippel und Muffe befestigt.

Der Deckel bzw. die Einfüllöffnung der Waschmaschinentrommel wurde kurzerhand abgeflext, eine Mords-Sauerei aber man hat danach das Gefühlt was geschafft zu haben. Eine handvoll Schrauben dienen als Rostauflage. Ein Rauchgasthermometer wurde natürlich standesgemäß mit eingebaut.

Der Eine oder Andere welcher mich während der Arbeit beobachtet hatte dachte sich womöglich, was ich denn mit einem Warmwasserspeicher im Garten anstellen möchte. Dieser Gedanke wurde natürlich zunichte gemacht als ich heiße Kohlen in die Tonne warf. Nunja was der Bauer net kennt …

Erster Testlauf mit noch nicht vorhandenem Kohlerost in der WAMA-Trommel war schon vielversprechend. In 25min von 0 auf 120°C Grad und dann konstant für ein paar stunden gehalten. Beim Testlauf schafft man auch gerne mal 150°C Grad. Ich werde in nächster Zeit auch mal den Kohlekorb auf dem unteren Rost stellen, damit sollte auch „normales Grillen“ möglich sein. Also alles super, nun muss ich mir noch überlege wie ich Longjobs überwache; der UDS steht nämlich 4km entfernt von unserer Wohnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.