3-2-1 Loin Ribs

Loin Ribs

Zur Einweihung des UDS, welche ja schon lange auf sich warten lässt, gab es heute super leckere Loin-Ribs.

Es war nicht ganz einfach in Ulm und Umgebung Loin-Ribs zu bekommen, entweder hatte die freundliche Dame hinter der Theke keine Ahnung und versuchte mir anderes Zeug zu verkaufen oder es gabs sie jedoch bereits in Regenbogenfarben mariniert und Tellergerecht geschnitten. Also ab zum hiesigen Großverbrauchermarkt knapp über 2kg mitnehmen und fertig!

Zuhause wurde noch schnell die Silberhaut entfernt. Die schönen Stücke wurden mit Senf und Magic Dust eingerieben um letztendlich im Kühlschrank abgedeckt die Nacht zu verbringen.

Nach dem nächtlichen Rendevous mit dem Kühlschrank ging es erstmal für ca. 3 Stunden in den UDS mit etwas Rauch vom Nussbaumholz bei 120°C. Im nächsten Schritt wurden die Ribs in einer, mit Apfelsaft befüllten, abgedeckten Ofenform für weitere zwei Stunden im UDS gegart.

Für den Endspurt habe ich eine einfache Mop-Sauce aus Ketchup, Apfelessig, Olivenöl, Senf, etwas Magic Dust und Cola angesetzt und die Ribs, bei welchen sich mittlerweile das Fleisch am Knochen zurückgezogen hatte, damit bepinselt. Nach der letzten Stunde im UDS war die Lasur leicht karamellisiert.

Das Fleisch musste man nicht vom Knochen abnagen, es fiel förmlich ab. Den Rest der Mop-Sauce lässt sich kalt übrigens hervorragend als Dip verwenden.

Kurzes Fazit: Wiederholung erwünscht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.